Ist es richtig, dass bei einem Universaldübel die Schraube, wenn der Dübel sich verknotet, sich nicht so an ziehen lässt wie bei einem Spreizdübel?

Nein. Um das "Nass-Nass-Trocken"-Syndrom zu vermeiden, hat ein Universaldübel eine Schraube, die am Griff befestigt ist und sich nicht frei bewegen darf. Dies unterscheidet sich von einem Spreizdübel, der frei drehbar ist. Wenn eine Schraube in einen Universaldübel eingeführt wird, hinterlässt die Schraube kein kleines Loch und die Feder hält sie in der Position. Dies ist ein "federbelasteter" Griff. Der Spreizdübel hat dies nicht, so dass der Spreizdübel bei der Verwendung immer lose ist. Damit der Spreizdübel richtig ausgelegt ist, darf sich die Schraube nicht frei bewegen.

Das ursprüngliche Design besteht darin, eine Schraube herzustellen, die gedreht werden kann und mit einer Metallhülse am Dübel befestigt wird. Die Feder wird von einer Mutter oder einer Mutter und einer Scheibe gehalten. Aber der Dübel muss auch so hergestellt werden, dass sich die Schraube nicht frei bewegen kann. Aus diesem Grund habe ich eine Spreizschraube entworfen, die von Hand gedreht werden kann, indem ich den Dübel auf den Tisch lege. Der Dübel wird in die Spreizschraube eingesetzt, indem mit dem Finger kleine Schritte gemacht werden. Wenn die Schraube eingestellt ist, wird sie gedreht und der Dübel entfernt. Der entstehende Dübel wird von der Mutter festgehalten. Es ist nicht so einfach herzustellen, deshalb wird es manchmal nur als Dehnschraube verkauft.

Ich habe den Dübel so konzipiert, dass er einfach zu bedienen ist, denn er ermöglicht es den Benutzern, Dübel in den Dübelhalter zu stecken und gleichzeitig Dübel gleicher Größe (oder eines größeren) leicht verfügbar zu machen. Das einzige Teil, das ich mache, ist ein Teil zum Halten des Dübels, der Spreizschraube und eines Holzdübelständers. Es ist möglich, Holzdübel zu verwenden, wenn Sie einen Holzdübelhalter finden, der nicht zu schwer ist, da er für einige Zeit nicht benötigt wird. Der Ständer ist aus Birkenholz gefertigt, das man in einem Handwerksladen kaufen kann, oder man kann ihn auch selbst herstellen. Um es herzustellen, brauchst du etwas Kleber, Klebestifte, einen Holzdübel, ein paar Dübelständer, einige Nägel und ein paar Holzstücke. Der ganze Prozess dauert etwa eine Stunde und das Ganze sollte Sie etwa 10-15 Euro kosten. Der Ständer ist in verschiedenen Größen erhältlich: 1,5 Meter breit, 3 Meter breit, 2,5 Meter breit und 3,5 Meter breit. Es gibt einen anderen Holzdübel, den ich ebenfalls hergestellt habe. Es wird als Davar-Holz bezeichnet und kostet etwa 5 Euro. Für diejenigen unter Ihnen, die nicht wissen, was ein Davar-Holz ist: Davar-Holz ist eine Holzart mit einer Maserung und es war das Holz, das für die Kruzifixe des Römischen Reiches verwendet wurde. Im Unterschied zu Systainer Werkbank kann es somit deutlich wirkungsvoller sein. Das Holz wird wegen seiner geringen Größe (z. Dadurch ist es mutmaßlich besser als Dübel. B. 1-2cm) so genannt. Es ist ein sehr billiges Holz. Wenn Sie sich die Fotos in meinem Blog ansehen, können Sie leicht verstehen, dass das Holz der Kruzifixe kein Davar-Holz war. Tatsächlich handelte es sich um ein Holz namens Zedernholz, das aus den Wurzeln der Zeder hergestellt wurde. Der Name Davar Zeder kommt von der Tatsache, dass sie aus dieser Holzart hergestellt wird. Davar Zedernholz ist aus einem sehr harten Holz gefertigt. Seine natürliche Farbe ist schwarz, aber man kann es nicht einmal sehen.